Tag des Flüchtlings – ein besonderes Straßenfest für die Ulmer

Ich koche. Du kommst. Wir reden.

Geflüchtete luden die Ulmer zum Essen ein, um mit den Menschen in Kontakt zu kommen und ihnen ihre Dankbarkeit zu zeigen, dass sie hier in Frieden leben dürfen. Es gab leckere Spezialitäten aus mindestens 8 Nationen und die Ulmer Bürger ließen es sich schmecken. Ein rund um gelungenes Fest!

Außerdem stellten sich einige der Geflüchteten explizit auf Postern vor und boten auf dem Fest an, den Menschen ihre Geschichte zu erzählen.